Stormy Seas Grosspudel
Stormy Seas Grosspudel

Welpenpreise zur Coronazeit

Ein sehr heikles und ärgerliches Thema zur Zeit, über das ich immer wieder im Internet oder im

 Austausch mit anderen Züchtern stolper.

Die Corona-Zeit ist eine schwierige Zeit für alle, das steht außerhalb jeglicher Diskussion, aber die Nebenwirkungen für die Hundewelt sind groß und die Folgen davon sind noch nicht einzuschätzen.

Die Nachfrage nach Welpen ist überragend groß und die eingetragenen Züchter können diese nicht erfüllen. Auf Ebay-Kleinanzeigen z.B. befinden sich aber mittlerweile viele Angebote von Welpen ohne Papiere, oftmals ungeimpft, zu horrenden Preisen. 

Da findet man Preise für Zwergpudel in Höhe von 3500 Euro oder mehr und bei den Großpudeln ist es ähnlich.

Auf der anderen Seite haben alle Züchter Angst ihre weiblichen Welpen an Menschen zu verkaufen, die sie nicht ausreichend kennen, um sie dann in der Vermehrung wieder zu finden.

Eine  furchtbare Zeit für alle, die Hunde lieben.

Noch unbeantwortet bleibt die Frage, was passiert mit alle den unüberlegt angeschafften Tieren, wenn die Homeoffice-Zeit vorbei ist? 

Diese Situation weckt in einigen Welpenverkäufern leider die Gier. Eine hohe Nachfrage ermöglicht einen höheren Welpenpreis zu nehmen, weit entfernt von Hobbyzucht oder Tierliebe.

Deshalb rate ich jedem Welpeninteressenten in Ruhe seinen zukünftigen Partner auszusuchen, wenn nötig auf den richtigen Wurf und Züchter zu warten, aber bitte unterstützen sie nicht diese horrenden Preisvorstellungen. 

Suchen sie sich einen Verbandszüchter, der von seinem Zuchtverband kontrolliert wird und der sich an Regeln halten muß. In einer verantwortungsvollen Zucht werden sie auch in dieser Zeit angemessene Preise und liebevoll aufgezogene Welpen finden.